Das Bremer Bündnis Menschenrecht auf Wohnen

8. Oktober 2018
15:30bis18:30

Das Bremer Bündnis Menschenrecht auf Wohnen ist ein breites Aktionsbündnis. Neben Recht auf Stadt Aktivist_innen sind auch Obdachlose, Streetworker_innen und andere Vertreter_innen aus der Gesellschaft in ihm aktiv. Das Bündnis bezieht sich auf den Artikel 14 der Bremer Landesverfassung. Darin steht geschrieben: „Jeder Bewohner der Freien Hansestadt Bremen hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung. Es ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden, die Verwirklichung dieses Anspruchs zu fördern.“
So kämpft das Bündnis für günstigen Wohnraum für alle Menschen. Es wurden bereits unterschiedliche Erfolge durch das Bündnis erziehlt. An Hand dessen soll gezeigt werden, wie wichtig es ist, sich auch für Sozial Arbeiter_innen politisch zu engagieren.
Joachim Barloschky ist seit 14 Jahren Lehrbeauftragter an der Hochschule Bremen für „Soziale Arbeit / Gemeinwesenarbeit“ und seit 2012 Sprecher des Bremer Aktionsbündnis Menschenrecht auf Wohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.